Markus-Krankenhaus, Frankfurt

Überarbeitung bestehender baulicher Konzeptionen, Betreuung der diversen baulichen Konzeptionen mit Planungen, Betreuung und Projektsteuerung.

  • Erarbeitung der baulichen Zielplanung und deren baurechtliche Absicherung
  • Zusammenlegung der Schwesterndienstplätze des Haupthauses
  • Neubau eines Versorgungszentrums für die Frankfurter Diakonie Kliniken und weiterer Krankenhäuser mit Zentrallabor, Pathologie, Zentralapotheke, zentraler Küchenverteilung, Lagerräumen und der Unterbringung der Zentralverwaltungen, nebst Tunnelsystem
  • Umbau und Sanierung für die Nutzung Zentrales Aufnahmezentrum
  • Umbau, Sanierung und Erweiterung der Zentralsterilisation
  • Neubau eines Parkdecks
  • Neubau eines Ärztehauses (MediCentrum) mit Linearbeschleuniger (ein neuer, ein erneuerter Linearbeschleuniger), Apotheke, medizinischem Fachbedarf, MVZ (Gynäkologie, Onkologie, Chemotherapie, Orthopädie, Chirurgie, HNO, Allgemeinmedizin), Neurologie
  • Optimierungskonzeption der Altbauten Bauteil A.b. zugunsten der Nutzungen zentrale Notfallaufnahme / Unterbringung der Teilstationären Dialyse / Erneuerung der Kreissäle / Errichtung einer neuen Station, die im ersten Schritt für Palliativmedizin genutzt wird, Findung des Planungsteams per VOF und Betreuung der Maßnahme während der Umsetzung.
  • Neukonzeption und Unterbringungslösung der Intensivstation nebst Findung des Planungsteams per VOF und Betreuung der Maßnahme während der Umsetzung
  • Gerontopsychiatrie (48 Betten) und Unterbringung der Palliativpflegestation (20 Betten) nebst Findung des Planungsteams per VOF und Betreuung der Maßnahme während der Umsetzung
  • Neukonzeption und Sanierung des Zentral-OPs mit insgesamt 11 OP-Räumen
  • Neukonzeption und Errichtung eines Konferenzzentrums
  • Neubau eines Kindergartens und von Personalwohnungen
  • Diverse Sanierungen, Betreuung von diversen Abbruchmaßnahmen
  • Sicherstellung Stromversorgung